.: NEWS
.: KALENDER
.: FANPROJEKT
.: DAUERAUSSTELLUNG
.: FOTOGALERIE

.: BEWÄHRUNGS-
PROJEKT

.: BEIRAT
.: PERSONEN
.: ÖFFNUNGSZEITEN
.: ANFAHRT

.: KONTAKT
.: LINKS
.: IMPRESSUM

WEISST DU, WAS DU TRÄGST?



PARTNER



RWO-ON-TOUR


.: HOME : FANPROJEKT OBERHAUSEN
Finde uns auch
bei Facebook!

“Einen Evolutionssprung in der Fanbetreuung", nannte RWO-Vorstandsmitglied Thorsten Binder das Fanprojekt Oberhausen, womit er wohl den berühmten Nagel genau auf den Kopf traf. Nach 10 Jahren der Vorbereitung und Arbeit haben wir nun die Ziellinie überschritten. Mit der offiziellen Anerkennung des Fanprojekts durch den DFB und einer Drittelfinanzierung durch DFL, Stadt Oberhausen und dem Land NRW konnte das Fanprojekt am 30. September 2011 seine offizielle Eröffnung feiern. Ab sofort kann das Fanprojekt seine im „Nationalen Konzept Sport und Sicherheit“ festgelegte Arbeit vollständig aufnehmen und sich der Schwerpunktarbeit widmen.

Das Team des Fanprojekts besteht aus insgesamt zwei hauptamtlichen Mitarbeitern. Diplom-Sozialwissenschaftlerin Mareike Gall obliegt die Leitung und die sozialpädagogische Betreuung der RWO Fans. Sascha Bonack, der durch seine vorherige Tätigkeit als Fanbeauftragter des S.C. Rot-Weiß Oberhausen bereits fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Fanbetreuung vorweisen kann, macht das Team komplett.

Mit dem CVJM wurde ein Träger gefunden, der mit RWO und der Stadt Oberhausen schon seit langer Zeit fest verwurzelt ist. Als ein Teil der vielleicht größten Jugendbewegung der Welt verfügt der CVJM über einen Fundus an Fachkompetenz der nahezu unerschöpflich ist. Dieses Wissen im Bereich der Jugendarbeit und unsere Kompetenz im Bereich der Fanarbeit macht uns zu einem starken Team.

Das Fanprojekt arbeitet vollkommen autark und ist kein Vereinsorgan.

Die Aufgabenschwerpunkte und Ziele der Arbeit sind

*Unterstützung positiver Elemente der Fußballfankultur

* Abbau extremer Haltungen (Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus)

* Eindämmung von Gewalt durch präventive Maßnahmen, z.B. Hinführung zu gewaltfreier Konfliktlösung

* Unterstützung von Selbstregulierungsmechanismen innerhalb der Fanszene

* Unterstützung Jugendlicher bei der Weiterentwicklung ihrer Identität

* Rückbindung jugendlicher Fußballfans an den Verein

* Lenkung der Aufmerksamkeit anderer gesellschaftlicher Institutionen auf die Bedürfnisse von Fußballfans und Anhalten zu mehr Toleranz

Außerdem bietet das Fanprojekt eine Anlaufstelle für alle Fussballfans, Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, Sportübertragungen, kulturelle Angebote und Arbeitsräume z. B. zum anfertigen von Choreografien.
TRÄGER



GEFÖRDERT DURCH











PARTNER FANPROJEKT




(C) 2011 . FANPROJEKT OBERHAUSEN